_UP

Übersicht

Sprache, Stil und Landschaft

Die Orgel ist Ausdruck der Landschaft, in der die Menschen leben. Eine gute Orgel ist Spiegel ihrer Seelen. Ihr Klang macht Menschen reicher.

Dies zu wissen, dies zu erspüren, ist bedeutsam und wirkt auf die Anlage der Orgel, ihre Disposition und Mensur. Reflektiert sich der Charakter einer Landschaft in der Sprache der Menschen? Muß der Orgelbauer, der hier ein Instrument intoniert, den Orgelklang ihrer Sprache gemäß anlegen, wenn er die Herzen der Menschen treffen will?

 

Menschen werden durch klimatische Bedingungen, Landschaft, Religion, Kunsttradition und viele andere Faktoren geprägt. Und ebenso ist eine Orgel eingebettet in ein breites Umfeld, eingeflochten in ein vielschichtiges Netzwerk von Gegebenheiten. Eine gute Orgel muß in diesem Netzwerk ihren Platz finden.

 

Die Kunst des Orgelbaus besteht darin, möglichst viele dieser Wechselwirkungen zu erspüren, zu erfassen, umzusetzen und durch neue Anregungen dieses Geflecht noch deutlicher, noch erfahrbarer zu machen. Erst dann wird aus einer guten Orgel ein lebendiges Instrument.