Diese Seite drucken

Stralsund, St. Nikolai

Ziel der Restaurierungsarbeiten war es, die Buchholzorgel in der St. Nikolai Kirche zu Stralsund zu neuem Leben zu erwecken.

 

 

Beauftragt durch die St. Nikolai Gemeinde in Stralsund, begleitet durch den Orgelausschuss, ausgeführt durch eine Kooperation der Orgelbauwerkstätten Wegscheider Dresden und Klais Bonn, wurde dieses Ziel in Angriff genommen.

Unter Abwägen aller bekannten Faktoren war das Wiedererlangen des ursprünglichen technischen und klanglichen Konzeptes das einzig mögliche Restaurierungsziel. So war die Vision aller Beteiligten, dass trotz der Veränderungen und der verlorenen Bestandteile eine Orgel im Sinne Carl August Buchholz' wieder entstehen sollte. Hierbei sollten die vorhandene Originalsubstanz und alle Spuren, die im Gehäuse und den Bauteilen erhalten waren, zu einer technischen Einheit zusammenfließen, wobei weite Bereiche der Orgel allerdings zu rekonstruieren waren.

 

Über die Restaurierungsarbeiten sind zahlreiche Artikel verfasst worden, die in einer umfangreichen Festschrift veröffentlicht wurden.

 

Diese Festschrift können Sie beziehen über:

 

Evangelische Kirchengemeinde
St. Nikolai
Auf dem St. Nikolaikirchhof 2
D-18439 Stralsund

 

Telefon: 03831 / 297199

 

 

 

Die Disposition...

 

Den Festschriftartikel "Zur Restaurierung der Buchholzorgel in St. Nikolai zu Stralsund" von Philipp C. A. Klais können Sie hier als pdf-Datei herunterladen (ca. 50kb)

 

Auf der nächsten Seite finden Sie weitere Fotos:

 

Seiten: 1 2

Diese Seite drucken