_UP

Übersicht

Scarsdale/NY, USA, St. James the Less Episcopal

Unser 15. Neubau in Nordamerika

 

Die Episcopal Church of St. James the Less in Scarsdale, etwa 30 km nördlich von Manhattan gelegen, ist ein historischer Bau aus lokalem Granit. Zur Aufwertung des ambitionierten Musikprogramms der Gemeinde waren umfassende Maßnahmen im Bereich der Orgel notwendig. Ein Orgelkomitee wurde von Mark Hansen und Justin Bischof, Director of Music & Organist, ins Leben gerufen, um die Möglichkeiten auszuloten.

 


Im Jahr 2011 ließ der Ausschuss einen Bericht zum Zustand des vorhandenen Instrumentes und möglicher Verbesserungen erstellen. Fußend auf diesem Bericht erbat das Orgelkomitee Angebote für eine neue Orgel von mehreren internationalen Orgelbauern. Der Ausschuss wählte Klais einstimmig zur Entwicklung eines musikalischen Konzeptes und optischen Designs in enger Zusammenarbeit mit Justin Bischof.

 


Anfang 2015 erklärte sich eine Familie anonym zu einer Spende von gut zwei Dritteln des Gesamtbetrags des Projekts. Nur wenig später sagten andere Gemeindemitglieder weitere Summen zu, so dass etwa drei Viertel der Auftragssumme abgedeckt waren. Am 23. Juni 2015 genehmigte der Gemeinderat das Budget für die neue Orgel und ermächtigte das Orgelkomitee, den Rest der Gelder aufzubringen.

 


Nach Unterzeichnung des Vertrages besuchte Klais Scarsdale mehrmals, um Maße zu nehmen und das Design abzustimmen. Justin Bischof arbeitete über mehrere Jahre eng mit Philipp Klais zusammen, um das außergewöhnliche Instrument zu konzipierenn, das schließlich verwirklicht wurde. Ein wichtiges Ziel war die Schaffung eines Instruments, das den Gemeindegesang unterstützt, indem der Klang gleichmäßig im gesamten Kirchengebäude verteilt wird. Zu diesem Zweck wurde ein Antiphonal vorgesehen, um weitere Register an der Rückseite des Kirchenschiffs zu platzieren.

 

 

In den folgenden zwei Jahren sammelte das Orgelkomitee weiterhin Geld für das Projekt. Dr. Bischof unternahm drei Reisen nach Deutschland, um eng mit der Firma Klais zusammenzuarbeiten und den Baufortschritt für die Gemeinde zu dokumentieren. Kurz nach Ostern 2017 wurde die Kirche geschlossen, um die notwendigen baulichen Anpassungen für das neue Instrument vorzunehmen.

 


Die Orgel wurde am 11. und 12. Juli 2017 in drei Seecontainern geliefert. Mehrere Gemeindemitglieder, darunter auch Mitglieder der Jugendgruppe, arbeiteten mit den Spediteuren und Klais-Mitarbeitern zusammen, um die Lastwagen zu entladen. Am Ende der Woche war die ganze Kirche mit Orgelpfeifen, Gehäuse- und Mechanikteilen gefüllt.

 


Etwa einen Monat vor der Ankunft des neuen Instruments trat Justin Bischof von seiner Position als Director of Music zurück. Seine musikalische Vision, sein Engagement für Fundraising, seine harte Arbeit und seine Entschlossenheit zum Erfolg waren inspirierend. Das Resultat in Form der neuen Orgel legt davon beredtes Zeugnis ab.

 


Im Juli 2017, unmittelbar vor Anlieferung der Orgel, trat Matthew Lewis als neuer Director of Music die Nachfolge von Justin Bischof an. Er begleitete die Installation und Intonation gemeinsam mit dem Klais-Team und dem Architekten Walter Sedovic.

 


Am Sonntag, den 29. Oktober, zog die Gemeinde zurück in die Kirche und erlebte ihren ersten Gottesdienst mit der neuen Klais-Orgel. Die Orgel wurde von der Rektorin, The Rev. Astrid Storm, vor einer begeisterten Gemeinde gesegnet und eingeweiht. Justin Bischof spielte am darauffolgenden Samstag, den 4. November, das erste von mehreren Einweihungskonzerten im Programmjahr 2017-2018 (Konzertdetails).

 

zur Dipsosition…