Diese Seite drucken

Bonn, St. Elisabeth

Zum 100. Geburtstag der Orgel hier nun der längst überfällige Artikel:

 

 

Die Planung der St.-Elisabeth-Orgel lässt sich bis in das Jahr 1909 zurückverfolgen. Den Plan eines zweimanualigen Instruments mit 32 Registern erweiterte man auf den eines dreimanualigen mit 48 Stimmen. Dieses Werk ging im Oktober 1909 bei der Bonner Orgelbau-Anstalt Joh. Klais in Auftrag und wurde wiederum - noch während der Bauzeit - um ein viertes Manual, das für eine Chororgel (11 Register) vorgesehen war, ergänzt. Die große Orgel des Erfurter Domes (Klais, 1906, 83 Register) galt hier mit der Trennung von Hauptorgel (72 Register auf der Westempore) und Chororgel (11 Register hinter dem Hochaltar) offensichtlich als Vorbild.

 

zur Disposition...

 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Diese Seite drucken