Diese Seite drucken

Holzwickede, Evang. Kirche

Restaurierung der Klassmeier-Orgel von 1910

 

(Photo vor der Restaurierung)

 

Die Orgel wurde um 1910 von E. Klassmeier & Sohn – Hoforgelbaumeister aus Kirchheide bei Lemgo – erbaut. Ernst Klassmeier übergab die Werkstatt 1907 an seinen Sohn Friedrich, 1942 ist die Firma E. Klassmeier & Sohn erloschen.

 

Das Instrument verfügt über 22 Register (21 klingende Register und 1 Transmission), verteilt auf zwei Manuale und Pedal mit pneumatisch angesteuerten Kegelladen.

 

Die Orgelanlage ist auf der rückwärtigen Empore im Kirchenraum plaziert und in zwei neugotische Gehäuseteile rechts und links neben der Fensterrossette aufgeteilt. Vom Kirchenschiff aus gesehen befindet sich im rechten Gehäuseteil das Pfeifenwerk des I. Manuals (Hauptwerk), im linken Gehäuseteil stehen II. Manual (Schwellwerk) und Pedal, wobei der Schwellkasten des II. Manuals heute fehlt.

 

Neben einer konservativen Restaurierung und Reinigung enthält der Arbeitsumfang eine Rekonstruktion des Schwellkastens für das II. Manual sowie eine Rückführung der veränderten Disposition auf den Originalzustand von 1910.

 

zur Disposition...

 

Diese Seite drucken